Bilanzielle Risikovorsorge und ausserbilanzielle by Anke Müssig

  • admin
  • January 31, 2017
  • Management
  • Comments Off on Bilanzielle Risikovorsorge und ausserbilanzielle by Anke Müssig

By Anke Müssig

Show description

Read or Download Bilanzielle Risikovorsorge und ausserbilanzielle Risikoberichterstattung : das Verhältnis von Lagebericht und Management Commentary zum Jahresabschluss nach HGB und IFRS PDF

Similar management books

The Six Value Medals: The Essential Tool for Success in the 21st Century

Research and judgment are not any longer sufficient to make very important company offerings; as an alternative, key judgements needs to now take values under consideration. Conflicts within the company international frequently come up as a result of a conflict of values, and it's for that reason crucial that businesses, managers, and staff all have an entire knowing of the values at play.

Lymphoid Malignancies: An Atlas of Investigation and Management

The 1st of a two-volume visible presentation of such a lot haematological malignancies, compiled through major specialists within the united kingdom. every one malignancy is gifted according to molecular and mobile alterations, together with histochemistry, cytochemistry and correct radiographs. Pertinent medical details in relation to scientific presentation, differential prognosis, prognostic symptoms and updated equipment of remedy are concisely defined, utilizing a variety of photos and mentioning key references within the box.

Perspectives on Integrated Coastal Zone Management

All coastal parts are dealing with a starting to be variety of stresses and shocks, the size of which now poses threats to the resilience of either human and environmental coastal platforms. accountable enterprises are searching for higher methods of handling the explanations and results of the environmental swap procedure in coastal zones.

A Practical Guide to Energy Management of Facilities and Utilities

Are you aware tips to enforce an power administration method in your amenities and utilities? This publication supplies accomplished information on powerful strength administration for enterprises within the polymer processing undefined. This e-book is certainly one of 3 which help the ENERGYWISE Plastics undertaking eLearning platform for powerful power administration of amenities and utilities by means of the ecu plastics processing undefined.

Additional resources for Bilanzielle Risikovorsorge und ausserbilanzielle Risikoberichterstattung : das Verhältnis von Lagebericht und Management Commentary zum Jahresabschluss nach HGB und IFRS

Sample text

Vgl. zum Individualschutz der Anteilseigner, Glaubiger und Arbeitnehmer Berndt (2005), S. 30-32. ~24 Vgl. Moxter (2003), S. 6 und S. 226. Vgl. zu den Rechnungslegungsinformationen als Entscheidungsgrundlage ausfilhrlich Schildbach (1986), S. 7-8; Hax (1988), S. 190. ~25 Bei der Gruppenbildung ist zu beachten, dass nicht alle Personen in einer Gruppe die gleichen Interessen haben mtlssen. Eine Zusammenfassung yon Personen zu einer Gruppe basiert somit immer auf einer typisierenden Betrachtungsweise.

93; KromschrOder/Lllck(1998), S. 1573. 90 In einer spateren Aufl. seines Werkes sieht auch Lehmann (1956), S. 153, in dem Begriffder Chance den Gegenbegriffzum Risiko. 5. 92 Wittmann(1959), S. 37. 22 BILANZIELLERISIKOVORSORGE nungswerte pessimistisch geschatzt, so ist die Chance ceteris paribus gr/513er als bei einem sehr optimistischen Planungswert. 93 Derselben Problematik unterliegen auch die Definitionen von Kupsch, der die Chance als Gewinnm6glichkeit versteht und diese ebenfalls dem Risiko gegentiberstellt,94 und von Wdilchli, der als Chance nur jene Ergebnisse einer Risikosituation betraehtet, welche die entsprechenden Erwartungen des Risikonehmers tibertreffen und daher bei der Realisation einen zus~tzlichen Nutzen bewirken.

Albach(1959), S. 3. Albach (1959), S. 3 i. V. m. S. 73. Albach(1959), S. 4. DEFINITION UND KONKRETISIERUNG DES CHANCEN- UND RISIKOBERGRIFFS 17 Obwohl Albach mit seiner Systematik die Knight'sche Differenziertmg des Informationszustands in Sicherheit, Risiko, Ungewissheit und Unsicherheit dahingehend erweitert hat, dass nunmehr der Aspekt der Einwertigkeit bzw. Mehrwertigkeit in die Systematik aufgenommen worden ist, stellt sich die Frage, was mit dieser Erweitertmg in Bezug auf die Risikodefinition gewonnen ist.

Download PDF sample

Rated 4.98 of 5 – based on 4 votes